Aktuelles

Im nasskalten Regensburg malt uns der Verstand so manche mysteriöse Gestalt in den Nebel.

Die Stimmung erinnert an eine andere Zeit, ein anderes Land - ja vielleicht sogar an eine andere Welt.

Klammer Dunst macht sich diese mystische Zeit zunutze und

entführt an vier Februarterminen mit Geschichten, Gedichten, Musik, Tanz und Malerei

an besondere Orte.

veranstaltet von Mayflysmemory  im W1 - Zentrum für junge Kultur

Weingasse 1, 93047 Regensburg

EINLASS: 19:30 BEGINN: 20:00 EINTRITT: 5€

1. Februar

7. Februar

14. Februar

22. Februar

 

1. Februar 2018: Es war einmal... ...so eröffnet Matthias Eberth die Lese-Reihe Klammer Dunst.
Es lässt sich schon erahnen, um welche Art von Geschichten es sich handelt.
Gelesen werden verschiedene Märchen für Erwachsene - nicht die von der netten Art! Märchen die zur Februarstimmung passen - böse Märchen!

Begleitet werden die altertümlichen Geschichten mit modernen, elektronischen und rhythmischen Improvisationen von dem jungen Musiker Streuner. Über diesem Loop-Universum schweben sphärische Gesangselemente von Mayfly's Memory.

Aktuelles

Tschick von Wolfgang Herrndorf

im kleinen theater Landshut

Regie: Matthias Eberth, Dramaturgie: Dorothea Streng mit Ines Hollinger, Sven Hussock, Kevin Körber

2010 erschienen und bereits ein moderner Klassiker: Das ist die schräge Coming of Age-Erzählung „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf. Der Autor (1965–2013) ist in seiner rohen, authentischen Sprache ganz nah dran am Denken und Fühlen seiner 14-jährigen Figuren Maik und Tschick, die sich mit einem geklauten Lada ohne Führerschein, ohne Plan und ohne inneren Kompass auf die Reise Richtung Freiheit begeben.

Dabei begegnen sie den großen Themen der Jugend: „Was ist Freundschaft?
Wie geht Liebe? Wie schmecken Abenteuer und Freiheit? Erzählt wird das Geschehen aus der Perspektive von Maik; in der Bühnenfassung sind seitdem 15 Jahre vergangen. Die Freunde tauchen noch einmal ein in ihre Reise durch ein fremdes, vertrautes Land, erleben noch einmal absurde und trostvolle Begegnungen, spüren noch einmal den Durst nach Abenteuer und gleichzeitig den Schmerz des Erwachsenwerdens.

 

„Tschick“ ist die Geschichte einer inneren Entwicklung („Werther“), einer Freundschaft („Huckleberry Finn“), einer Bewegung raus aus der Einsamkeit („Der Fänger im Roggen“).                                                  Eine Geschichte, die man gar nicht oft genug erzählen kann ...existentiell, tröstlich, groß. (FAZ)

 

PREMIERE: 13. Oktober 2017, weitere Vorstellungen

 

kleines theater — KAMMERSPIELE Landshut · Bauhofstraße 1 · 84028 Landshut

Kartenvorverkauf Tel. 0871-29465 oder reservierung@kleinestheaterlandshut.de

Aktuelles

Alte Liebe von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder

im kleinen theater Landshut

Regie: Matthias Eberth, mit Petra Einhoff und Stefan Lehnen, weitere Infos unter kleines theater - Kammerspiele Landshut

Harry und Lore sind seit 40 Jahren verheiratet. Er ist inzwischen pensioniert und übt sich als Hobbygärtner, sie arbeitet leidenschaftlich gern als Bibliothekarin und fürchtet sich vor dem Ende der Berufstätigkeit. Ihre Ehe hat sich im Laufe der Jahrzehnte in zwei Hälften aufgelöst. Jeder lebt in seiner Welt. Als Tochter Gloria kurz vor ihrer dritten Ehe mit einem Unternehmer aus einer Industriedynastie steht, werden die 68er-Ideale der Eltern hart auf die Probe gestellt. Und es geht plötzlich um mehr: Angst vor dem Älterwerden. Sinnfragen. Lebensträume und gelebte Realität. Die Akzeptanz des näherkommenden Todes.

 

kleines theater — KAMMERSPIELE Landshut · Bauhofstraße 1 · 84028 Landshut
Kartenvorverkauf Tel. 0871-29465 oder reservierung@kleinestheaterlandshut.de

 

           PRESSESTMMEN ZUM NACHLESEN                Weitere Vorstellungen im Spielplan

Aktuelles

Regie

Schauspiel

Theater Spektrum

Drama- und Theatertherapie

Projekte

Druckversion Druckversion | Sitemap
© matthias eberth