Meine Freunde von Emanuel Bove

"Meine Freunde" ist die rückhaltslose Beichte eines Mannes, der bei den Menschen Halt sucht, ihnen durch die Straßen folgt, um herauszufinden, ob sie ihm Freund werden wollen, un der am Ende doch immer wieder allein ist. Das Besondere: Bove erzählt die inneren Oualen seiner Figur nüchtern, so als seien sie nur von den äußeren Erscheinungen, von dem, was nach außen dringt ablesbar.

Die Lesung im Zelt wird begleitet durch den Maler Martin Müller, der im Lauf des Abends die Stimmung und die inneren Zustände des Protagonischen auf einem Tryptichon festhält. 

 

Morgen und Abend Von Jon Fosse

Norwegens meist gespielter Dramatiker beschreibt in seiner ganz eigenen ergreifenden Sprache die Geburt und den Tod des Fischers Johannes. 

Die Lesung wurde begleitet von dem Musiker Michael Schöne am Kontrabass. Zu sehen  war sie in der Karl Heinz Böhm Stiftung, Menschen für Menschen und im Hollerhaus in Ebenhausen

Chagall – Leben und Lieben

Yvonne Brosch und Matthias Eberth lasen am Sonntag, 8. Dezember 2013 , aus autobiographischen Texten von Marc Chagall und seiner Frau Bella in der Ausstellung CHAGALL. Leben und Lieben im Buchheim Museum der Phantasie...weiteres

Im Schatten eines großen Mannes

Vater und Sohn Claus und Matthias Eberth lesen die Geschichte von Vater und Sohn.

Das Verhältnis von Klaus und Thomas Mann in Tagebuchauszügen, Texten aus Mephisto, Tod in Venedig...

Auszeichnung mit dem Gautinger Kulturpreis

Tage und Nächte steigen aus dem Strom

aus den Tagebuchaufzeichnungen von Lothar Günther Buchheim über seine Fahrt auf der Donau. Die Lesung wurde begleitet von Britta Heuermann auf dem Fagott.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© matthias eberth